Super Seven Niederelbe Classics

Niederelbe Classics Rallye 2017

Niederelbe Classics Rallye 2017

Der linke Fuss schmerzt vom Kupplungspedal, der Nacken zieht leicht – aber was bleibt nach insgesamt 7 Std. Niederelbe-Classic Rallye? Ein Gefühl von purer Zufriedenheit, Glück und ein riesiges WIR-Gefühl!

Als wir im Ziel ankamen wurden wir bereits von unseren Frauen und Freunden freudig empfangen, immer wieder die Frage „wie kommt ihr da nun wieder raus?“ Das habe ich mich kurzzeitig selber gefragt, der Seven-Anzug saß wie angegossen, nach dem Kochwaschgang bei gefühlten 50° Grad im Fussraum 🙂 Eines war klar, der Motor wurde gut durchgekocht am Samstag. Alles lief aber wie am Schnürchen und der Seven hat keine Mätzchen gemacht.

Nachdem wir mit etwas Hilfe aus dem Maßanzug ausgestiegen sind, ging es erstmal zur Getränkeversorgung, sch… auf den Zieleinlauf-Sekt, holt mir ein kaltes Bier 🙂

Super_Seven_Niederelbe_Classics_Ziel

Kurzes Protokoll zum Ablauf des Rallye-Tages. Wecker 5:30 Uhr. 2 x Snoooze. 6:20 Uhr hat sich mein Beifahrer und Schwiegervater in Spee angemeldet. 6:30 Uhr der 1. Kaffee mit parallelen Zusammenpacken der Rallye-Utensilien. Vorbereitung des Autos. 7:00 Abfahrt zur nächsten Tankstelle zur Vollbefüllung. 7:15 Uhr Frühstück bei Mediamarkt Stade (Ort des Vorstarts). 8:00 Uhr Fahrerbesprechung und Klärung letzter Fragen. Nun ab ca. 8:30 Uhr haben wir Zeit uns die Fahrzeuge der Rallye genauer anzuschauen, unsere Startzeit beträgt mit Startnummer 86 nämlich 10:01 Uhr. Dementsprechend kann das Bordbuch um 9:46 Uhr (15 Minuten vor Start und keine Minute früher abgeholt werden).

10:01 Uhr Abfahrt Richtung Fischmarkt in Stade. Hier ging es durch die Fussgänger-Zone zum offiziellen Start mit Fahrzeug-Ansager und jeder Menge Zuschauer.

Super Seven GoPro Fischmarkt Stade

Super Seven GoPro am Fischmarkt Stade

Der Rest der Rallye teilt sich dann in verschiedenste Aufgaben die zu bewältigen waren, Orientierungsaufgaben (Fahren nach Chinesenzeichen) und Zeitprüfungen (WP´s) in denen Strecken in sekundengenauen Abständen abgefahren werden müssen. Hierbei durften wir die nahe gelegene Rennstrecke „Estering“ in Buxtehude befahren 🙂 Allerdings rückte die Zeitvorgabe in den Hintergrund als die Hinterräder den Schotterboden erreichten und mein Fuss des öfteren von der Kupplung rutschte 😉

Super Seven GoPro Estering Buxterhude

Super Seven GoPro Estering Buxtehude

Einen Mittagssnack haben wir bei Unilever in Buxtehude zu uns genommen. Passend setzte der Regen in unserer Mittagspause ein. 45 Minuten später hieß es dann nur einmal feucht durchwischen, denn die Türen sind zuhause geblieben. Hierbei hat unsere Boxencrew hervorragende Arbeit geleistet!

Boxencrew_Buxtehude

Boxencrew_Buxtehude

Im zweiten Abschnitt der Rallye waren einige knifflige Aufgaben zu lösen, dabei führten uns die Prüfungen über Höfe und durch Scheunen. Bitten der ansässigen Zuschauer nach Soundchecks der Sidepipe wurden dabei vorbildlich bedient 😎

Super Seven GoPro

Super Seven GoPro

Unsere Zeitvorgabe im Ziel haben wir um 40 Minuten verpasst. Das waren dann 25 Strafpunkte (Autsch). Aber was sollst, die erste Rallye und direkt in der tourischtischen Klasse B gefahren und dabei jede Menge Spaß gehabt!

Ziel_Niederelbe_Classics_2017

Ziel_Niederelbe_Classics_2017

Im Ziel ging es bei einem kühlen blonden erstmal an die Ergebnistabelle. WP1: Platz 63, WP1 D: Platz 69, WP1 E: Platz 26, WP2: Platz 124, WP2 C: Platz 124, WP3: Platz 122, WP3 D: Platz 86, WP3 Z: Platz 78,  WP4 D: Platz 12, WP 4 E: Platz 2!! 😀 mit einer Differenz von 0,03 Sekunden!! 🙂 Alles im allem hat es zu keinem Pokal gereicht, aber der Anfang ist gemacht! Das wird nicht die letzte Niederelbe-Classics Rallye gewesen sein.

Veranstalter: www.niederelbe-classics.de

Bilder von Manfred Bredehöft: www.mbredehoeft.de/niederelbe-classics-2017

Bilder von PS-Sportphoto: www.ps-sportphoto.de

Besucher-Video von allen Fahrzeugen: youtube

Fahrer Mitschnitt OST-Blog: youtube